Das größte WSOP-Turnier aller Zeiten

ArticlePhoto

Die World Series of Poker (WSOP) ist ohnehin schon das wohl wichtigste Turnier der Poker-Szene, doch im nächsten setzt sie die Latte an Superlativen noch einmal höher: vom 1. bis zum 3. Juli 2012 wird zum ersten Mal das Event „Big One for One Drop“ ausgetragen, bei dem es um das erste Platin-Bracelet in der Geschichte der WSOP geht.

Am vergangenen Montag teilte Ceasars Interactive Enternainment mit, dass sich bereits 22 Spieler für das neue Turnier angemeldet haben. Eine hervorragende Zahl, angesichts des spektakulären Buy-Ins von einer Million US-Dollar! Und diese Liste ist offenbar noch nicht zu Ende, denn noch weitere Poker-Profis, die allerdings lieber anonym bleiben möchten, sollen sich bereits für das Mega-Event angemeldet haben. Unter den ersten bestätigten Teilnehmern sind u. a. Daniel Negreanu, Johnny Chan, Jonathan Duhamel und Gus Hansen.

Das größte Event der WSOP mit dem größten Buy-In aller Zeiten wurde von  Guy Laliberté, dem Gründer des berühmten Cirque du Soleil ins Leben gerufen. „Big One for One Drop“ hat dabei nicht nur Unterhaltungscharakter, sondern dient vor allem dazu, Spenden zu sammeln. Denn von jedem Buy-In gehen 111.111 Dollar an Lalibertés Stiftung „One Drop“, die sich dafür einsetzt, auch Menschen in ärmeren Ländern freien Zugang zu sauberem Wasser zu sichern.

„Eine Million Dollar ist zwar eine Menge Geld, aber als Sprecher von 'One Drop' und weil mir das Projekt sehr am Herzen liegt, war es klar, dass ich mitmachen werde,“ so Poker-Profi Duhamel. „Außerdem werden ich 5 % meines Gewinnes von diesem Turnier an 'One Drop' spenden.“

Jeder Spieler startet mit drei Millionen Chips, jedes Level dauert 60 Minuten, die Teilnehmerzahl ist auf 48 begrenzt. Wenn die Plätze alle vergeben werden, wäre der Preispool stolze 40 Millionen Dollar groß und – was noch wichtiger ist – gingen 5.333.328 Dollar an die Stiftung „One Drop“ und kämen damit einem guten Zweck zugute.