Redaktionsauswahl
  1. 1. Titan Casino

    Titan Casino Bewertung Spielen!

    • €4000 Anmeldebonus
    • Riesige Jackpots
    • Live Dealer
  2. 2. William Hill Casino

    William Hill Casino Bewertung Spielen!

    • Toller Bonus
    • Sehr zuverlässiges Casino
    • Große Spielevielfallt
  3. 3. Casino Tropez

    Casino Tropez Bewertung Spielen!

    • Top 10-Casino
    • fantastische Graphik
    • super Bonusauszahlungen
  4. 4. EU Casino

    EU Casino Bewertung Spielen!

    • Europäischer Klassiker
    • Übungsmodus
    • Vielsprachiger Kundendienst

Alle Casinorezensionen ansehen

Casino Nachrichten

Poker, Drogen und Alkohol

Gerade Laien verbinden Poker noch immer oft mit zwielichtigen Spelunken, mit verrauchten Hinterzimmern und mit unrasierten Kriminellen. Doch die Szene sieht ganz anders aus. Poker hat sich eine glamouröse Welt geschaffen, in denen die Könner zu echten Stars werden können. Doch Alkohol und Drogenmissbrauch scheinen offenbar doch zum Poker zu gehören.

Pokerspieler sind allesamt Trinker und Drogensüchtige – zumindest in Großbritannien, wenn man einer dort durchgeführten aktuellen Umfrage Glauben schenken mag. 2.131 Spieler wurden zu ihrer Gesundheit und ihrem Lebensstil befragt. Fast ein viertel der Pokerspieler gaben zu, mehr als die empfohlene Menge an Alkohol pro Woche zu trinken. Noch dazu lag der durchschnittliche Body Mass Index (eine Maßzahl zur Bewertung des Körpergewichts, normal ist ein Wert zwischen 18,5 und 24,99 Punkten) ganze zwei Punkte über dem Durchschnittswert des Landes, der bei 25 liegt.

Sind Pokerspieler also auch noch übergewichtig? Trägt das Spiel im Sitzen und der Konsum von Alkohol zur Fettleibigkeit bei? Es ist offensichtlich, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Genuss von Alkohol und einem hohen BMI-Wert gibt, wir können es selbst beobachten: Hoher Alkoholkonsum führt oft zu Bierbäuchen.

Aber natürlich sind nicht alle Pokerspieler gleich auch Säufer, fand der London Mirror heraus. Dan Colman zum Beispiel ist ein gutes Beispiel für diese These. Der 24-jährige Champion der diesjährigen Big One for One Drop sagt von sich selbst, ganz auf Alkohol zu verzichten. Das scheint ihm gut zu bekommen, denn in seiner noch relativ jungen Karriere als Pokerspieler hat er schon stolze 22 Millionen US-Dollar gewonnen.

„Ich verstehe nicht, warum Menschen Alkohol trinken“, fragt sich Colman. „Er tut nicht für sie. Warum sollte man Gefallen an etwas finden wollen wie Alkohol?“ Auf diese Frage wüsste wohl jeder Hinz und Kunz eine ganz persönliche Antwort, der gern mal das eine oder andere Glas guten Rotweins trinkt. Doch für Colman geht es ganz offenbar auch ohne dieses Genussmittel.

Dem London Mirror zufolge breitet sich die Kein-Alkohol-Politik unter Pokerspielern inzwischen weiter aus. Immer mehr Pokerspieler wenden sich von Alkohol und Drogen ab – Greg Merson zum Beispiel war schwer drogenabhängig und hat diese Sucht erst sechs Monate vor seinem Gewinn bei der WSOP 2012 überwunden.

Dennoch sind viele der besten Pokerspieler nicht nur gut im Poker spielen, sondern auch im Party feiern: Phil Hellmuth, der den Rekord im Bracelet-Gewinn hält, zum Beispiel twittert regelmäßig über seine Alkohol-Exzesse. Doch auch um ihn ist es in letzter Zeit ruhiger geworden.

28-Oct-2014, 08:28


close GamblingPlanet.eu