Redaktionsauswahl
  1. 1. Titan Casino

    Titan Casino Bewertung Spielen!

    • €4000 Anmeldebonus
    • Riesige Jackpots
    • Live Dealer
  2. 2. William Hill Casino

    William Hill Casino Bewertung Spielen!

    • Toller Bonus
    • Sehr zuverlässiges Casino
    • Große Spielevielfallt
  3. 3. Casino Tropez

    Casino Tropez Bewertung Spielen!

    • Top 10-Casino
    • fantastische Graphik
    • super Bonusauszahlungen
  4. 4. EU Casino

    EU Casino Bewertung Spielen!

    • Europäischer Klassiker
    • Übungsmodus
    • Vielsprachiger Kundendienst

Alle Casinorezensionen ansehen

Casino Nachrichten

Österreich geht gegen Online Casinos vor

Online Casinos sind vielen Regierungen ein Dorn im Auge. Schließlich graben die den staatlichen Angeboten die Nutzer und damit wichtige Einnahmen ab. Gegen Online Casinos, die in Österreich keine Lizenz für ihr Angebot haben, will die Regierung dort jetzt hart vorgehen. Sie sollen mit Hilfe von Internetsperren blockiert werden, sodass die Spieler die Portale nicht mehr nutzen können.

In Österreich kämpft man – genau wie hierzulande – schon länger den Kampf gegen Online Casino Anbieter aus dem Ausland. Sie haben viele Fans und Nutzer, bieten sie doch so viel mehr Vielfalt als das staatliche Angebot es tut. Auch in Österreich ist man noch nicht so weit, ein wirklich konkurrenzfähiges Online Angebot zur Verfügung zu stellen. Bisher haben nur zwei Unternehmen eine Konzession: Die Casinos Austria und eines ihrer Tochterunternehmen – und da hat der Staat die Finger im Spiel.

Die ausländischen Anbieter haben ihre Lizenzen in Malta und anderswo, bieten aber über das Internet ihr Glücksspiel auch in Österreich an. Mit einer Steuerreform will die Regierung ihnen nun den Stecker ziehen. In der vergangenen Woche hat der Ministerrat beschlossen, die „illegalen Online-Glücksspielportale durch Internetsperren“ zu bekämpfen, schreibt der Kurier.

Für die Staaten ist das Geschäft mit dem Glücksspiel ein lukratives, auch in Österreich. Die Casinos Austria sind der größte Steuerzahler im Land. Aber die ausländischen Anbieter umgehen die Steuer – dem Staat entgehen damit Einnahmen in Millionenhöhe. Nun will sich der Staat das nicht mehr länger gefallen lassen und sagt dem illegalen Online Glücksspiel den Kampf an.

Mit Internetsperren soll der Zugang zu den Angeboten verhindert werden. Wie genau das funktionieren soll, wurde noch nicht bekannt gegeben. Man arbeite europaweit an einer solchen Technologie, denn das Europäische Parlament beschloss 2013, dass Glücksspiel im Verantwortungsbereich der einzelnen Länder liege. Ausländische Anbieter mit einer Lizenz z. B. von Malta, die ihnen erlaubt, in Österreich tätig zu werden, sei also in Österreich dennoch nicht gültig, den das betroffene Land kann sein Glücksspielgesetz selbst regeln.

Und das sieht in Österreich wie auch in Deutschland eben vor, dass nur hierzulande lizenzierte Unternehmen Glücksspiel im Internet anbieten dürfen. Die privaten Anbieter aus dem Ausland sehen das gelassen, sie stellen sich auf den Standpunkt, dass diese länderspezifischen Gesetze europarechtswidrig seien und dem freien Handel und der Dienstleistungsfreiheit im Wege stünden.

Nun ist also wieder nichts geklärt, außer, dass Österreich nun ausländische Anbieter sperren will. Doch das dürfte eine Sisyphusarbeit sein, denn solche Sperren lassen sich mit etwas Geschick und technischem Verständnis umgehen – auch von den Spielern selbst. Und in Deutschland arbeitet man derzeit weiter an einem Payment Blocking – doch auch das ist wohl nicht von großem Erfolg gekrönt.

Statt sich mit mehr oder weniger sinnvollen Maßnahmen zu beschäftigen, die das verhasste Online Glücksspiel zu bekämpfen versuchen, sollten die Regierungen vielleicht lieber einmal versuchen, in der modernen Welt anzukommen und es so zu regulieren, dass alle Beteiligten etwas davon haben.

23-Mar-2015, 02:45


close GamblingPlanet.eu