Redaktionsauswahl
  1. 1. Titan Casino

    Titan Casino Bewertung Spielen!

    • €4000 Anmeldebonus
    • Riesige Jackpots
    • Live Dealer
  2. 2. William Hill Casino

    William Hill Casino Bewertung Spielen!

    • Toller Bonus
    • Sehr zuverlässiges Casino
    • Große Spielevielfallt
  3. 3. Casino Tropez

    Casino Tropez Bewertung Spielen!

    • Top 10-Casino
    • fantastische Graphik
    • super Bonusauszahlungen
  4. 4. EU Casino

    EU Casino Bewertung Spielen!

    • Europäischer Klassiker
    • Übungsmodus
    • Vielsprachiger Kundendienst

Alle Casinorezensionen ansehen

Casino Nachrichten

Deutschland, deine Spieler

Deutschland ist eine Nation von Zockern. Wenn man einer aktuellen Umfrage von TNS Emnid glauben darf, nehmen etwa zwei Drittel der Deutschen mehr oder weniger regelmäßig an einem Glücksspiel teil. Ob Lotto, Lose oder Kartenspiele: die Deutschen hoffen auf das Große Glück beim Spiel.

Zwei von drei Erwachsenen spielten in den vergangenen zwölf Monaten mindestens ein Mal um Geld. Zu diesem Ergebnis kommt die repräsentative Umfrage, für die von Februar bis Juni 2011 insgesamt 15.000 Menschen befragt wurden. Die Studie wurde dabei nach Angaben von TNS Emnid ohne Fördermittel aus Glücksspielabgaben der staatlichen Spielunternehmen durchgeführt. Sie sei damit die erste große repräsentative Umfrage zu diesem Thema.

Vor allem Lotto hat es den Deutschen angetan. Stolze 61 Prozent aller Spieler vertrauen auf die Ziehung der Lottozahlen und versuchen hier ihr Glück, nur 29 Prozent widmen sich Fernsehlotterien, auf Kartenspiele verlassen sich nur noch 10 Prozent der deutschen Spieler. Doch damit ist die Palette der Glücksspiele, mit denen sich die Menschen hierzulande beschäftigen, noch nicht am Ende: auch Poker, staatliche Klassenlotterien, Fußballtoto, Roulette und andere Glücksspiele in Spielbanken lassen die Deutschen auf einen Gewinn hoffen.

Doch irgendwann hat es sich ausgespielt. Die Studie ergab außerdem, dass sich das Spielen auf einen bestimmten Lebensabschnitt beschränkt: Lottospieler seien demnach doppelt so alt wie Pokerspieler. Das Spielen sei bei den meisten Glückssuchern keine Gewohnheit auf Lebenszeit, sondern würde abgelegt, sobald die Lust darauf vergeht.

Für den krankhaften Spieler ist das freilich keine Option, er hat sein Spielverhalten nicht unter Kontrolle. Auch sie deckt die TNS Emnid-Studie ab und kommt zu einem überraschenden Ergebnis: pathologische Spieler seien meist nicht auf ein bestimmtes Spiel fixiert, welches Spiel bevorzugt wird, hängt offenbar davon ab, welches am leichtesten zu erreichen ist. Den „krankhaften wett-Freak“ oder den „zwanghaften Automaten-Zocker“ gebe es nicht, so die Studie.

 

03-Nov-2011, 08:52


close GamblingPlanet.eu