Redaktionsauswahl
  1. 1. Titan Casino

    Titan Casino Bewertung Spielen!

    • €4000 Anmeldebonus
    • Riesige Jackpots
    • Live Dealer
  2. 2. William Hill Casino

    William Hill Casino Bewertung Spielen!

    • Toller Bonus
    • Sehr zuverlässiges Casino
    • Große Spielevielfallt
  3. 3. Casino Tropez

    Casino Tropez Bewertung Spielen!

    • Top 10-Casino
    • fantastische Graphik
    • super Bonusauszahlungen
  4. 4. EU Casino

    EU Casino Bewertung Spielen!

    • Europäischer Klassiker
    • Übungsmodus
    • Vielsprachiger Kundendienst

Alle Casinorezensionen ansehen

Casino Nachrichten

Casino Auszahlungen und Ihre Prozentsätze

Den meisten werden diese Begriffe wohl bekannt sein. Dabei sollten wir aber noch einmal genau definieren, was wir mit Casino Auszahlungen und den Prozentsätzen meinen. Die gebräuchlichste Definition ist folgende: Die gesamte Summe, die von allen Casinospielern innerhalb eines Monats gewonnen wurde, verglichen mit der Gesamtsumme, die im selben Zeitraum gesetzt wurde.

Ein ganzer wichtiger Fakt ist deshalb die Auszahlungsquote, insbesondere wenn ihr euch gerade nach einem neuen Casino umschaut. Diese Zahl ist daher für euch sehr wichtig. Sie gibt also an, wie viel Geld in einem bestimmten Zeitraum verwettet und wie viel davon dann letztendlich an die Spieler ausgezahlt wurde. Nehmen wir ein Beispiel: Ein Casino hat 98% aller gesetzten Beträge im Januar ausgezahlt, d. h. alle gesetzten Beträge, die von den Spielern eingezahlt worden sind, wurden auch wieder an die Spieler ausgezahlt. Das Casino behält immer einen Teil ein, um laufende Kosten zu decken. Das heißt, dass das Casino langfristig einen Teil des eingesetzten Geldes einbehält. Daher solltet ihr hier aufpassen. Wie groß ist der Teil, den das Casino einbehält? Je kleiner dieser Teil ist, umso mehr wird wieder an die Casinobesucher ausgezahlt. Und das bedeutet dann wieder bares Geld für euch.

Die Auszahlungsquoten sind ein wichtiges Zeichen für euch. Sie teilen euch mit, wie fair ein Casino ist, ob es wirtschaftlich arbeitet und in welcher Höhe Sie mit Auszahlungen rechnen können. Zum Beispiel ist eine Auszahlungsquote von 97% ein relativ guter Wert, d. h. 97% des eingenommenen Geldes fließt als Gewinn wieder an die Casinobesucher zurück. Die restlichen 3% verbleiben beim Casino und werden für die casinoeigenen Kosten verwendet. Die Auszahlungsquoten variieren dabei von Spiel zu Spiel. Meist haben Kartenspiele wie Poker und Black Jack die höchsten Auszahlungsquoten, dicht gefolgt von Tischspielen wie Roulette oder Baccara. Automatenspiele hingegen haben dagegen die niedrigsten Auszahlungsquoten.

Hinweis: Ein Casino, das zu unseren „TOP“ Casinos gehört, bietet u. a. die höchstmöglichen Auszahlungsquoten an, die wir online finden konnten. Die Auszahlungen sind teilweise so hoch, dass sie ohne Mühen mit den großen Casinos in Las Vegas mithalten können. Somit bewegen sich Auszahlungen wirklich auf internationalem Niveau. Auch die monatlichen Berichte, die von unabhängigen Buchhaltern durchgeführt werden, bestätigen dies immer wieder.

Um euch einmal einen Überblick über all die verschiedenen Auszahlungen zu geben, haben wir eine Tabelle zusammengestellt. Diese Tabelle spiegelt die letzten fünf Jahre wieder und zeigt euch verschiedene Auszahlungsquoten bei unterschiedlichen Spielen. Für eine Wertung der einzelnen Seiten, d. h. also der Onlinecasinos, besucht bitte unsere Casino Rezensionen.

Spiele Auszahlungsquote
Roulette 97,48%
Black Jack 98,56%
Spielautomaten 96,06%
Video-Poker 98,46%
Tropical Stud Poker 97,15%
Andere Spiele 97,62%

„Gambler's Ruin“

Eine Geschichte solltet ihr dabei nicht vergessen: den englischen Ausdruck „Gambler´s Ruin“. Der Ruin eines jeden Spielers ist es, wenn einem Spieler das Geld ausgegangen ist, um weiterzuspielen. Es ist zwar ein bisschen komplexer, aber ihr habt sicher verstanden, was wir meinen.

Streng genommen haben die Casinos einen so genannten Hausvorteil. Das kann man am besten so erklären, indem man sich vorstellt, dass jedes Casino einen bestimmten Gewinn eine zeitlang zurückhält. Je länger ein Spieler spielt, hat er damit eine immer größere Chance, diesen Gewinn mit nach Hause zu nehmen. Dazu wollen wir uns einmal ein Beispiel etwas genauer anschauen.

Stellen wir uns vor, dass der Hausvorteil eines Casinos bei ungefähr 1% liegt. Der Spieler startet mit € 100. Vorausgesetzt, dass der Spieler nie auf seinen gewonnen Einsatz wettet, wird er nach einer ausreichend langen Periode mit € 99 nach Hause gehen können. Wenn er dann aber doch wettet, und seine € 99 einsetzt, würde er am Ende € 98,01 mit nach Hause nehmen können. Er würde also wieder genau 1% verlieren. Aber auch hier ist anzufügen, dass es sich um eine sehr lange Periode handelt. Dieser „Verfall“ würde sich fortsetzen, solange bis der Spieler seinen Ruin erreicht hat – den „Gambler´s Ruin“.

Ausgetüfteltes Spielen und „Dumm hat Schwein“

Wenn ihr euch die Statistik oben einmal etwas genauer anschaut, werdet ihr feststellen, dass die Spiele, die etwas mehr Köpfchen und Geschick voraussetzen, auch die höheren Auszahlungsquoten haben. Das sollte viele Spieler dazu animieren, eher Spiele zu suchen, auf die man etwas mehr Einfluss hat – was den Ausgang und den erhofften Gewinn betrifft. Zum Beispiel wissen sicher viele von euch, dass man mit gewissen Techniken, wie das Kartenzählen beim Black Jack, den „Hausvorteil“ des Casinos etwas verringern kann. Im besten Fall kann ein Spieler sogar seine Chancen so weit erhöhen, dass er den „Hausvorteil“ des Casinos übertrumpft. Deshalb: Seid nicht überrascht, wenn Black Jack unsere Auszahlungshitparade anführt. Dicht gefolgt wird Black Jack übrigens von Baccara. Für Baccara braucht man verschiedenste Fähigkeiten und eine Version von Baccara ähnelt dem Black Jack spielen so sehr, so dass auch dort die Auszahlungsquote, verglichen mit den anderen Spielen, sehr hoch ist.

Bevor ihr setzt

Bevor ihr euch also ins Getümmel stürzt, solltet ihr euch einige Hinweise zu Herzen nehmen. Feilt zunächst an eurer Strategie. Es reicht nicht aus, sich einfach an den Tisch zu setzen und zu hoffen, dass man ganz oft die 21 erwischt. Leider funktioniert das nicht so einfach. Ihr solltet euch also im Klaren sein, wie und wie viel ihr spielen wollt und wie hoch die Auszahlungsquoten sind. Beim Roulette zum Beispiel solltet ihr euch immer für „Europäisches Roulette“ entscheiden. Vermeidet tunlichst „Amerikanisches Roulette“. Das „Europäische Roulette“ besitzt nur „Zero Slot“ und hat deshalb eine höhere Auszahlungsquote und somit auch bessere Gewinnchancen als andere vergleichbare Räder. Da selbe gilt auch für Automatenspiele. Ihr solltet da immer nach jenen Automatenspielen Ausschau halten, die eine hohe Auszahlungsquote haben und die auch große Jackpots beinhalten. Normalerweise könnt ihr die Auszahlungsquoten bei den Casinobetreibern immer einsehen, sofern es sich um ein ehrliches und transparentes Casino handelt.

 


Weitere Nachrichten

close GamblingPlanet.eu