Redaktionsauswahl
  1. 1. Titan Casino

    Titan Casino Bewertung Spielen!

    • €4000 Anmeldebonus
    • Riesige Jackpots
    • Live Dealer
  2. 2. William Hill Casino

    William Hill Casino Bewertung Spielen!

    • Toller Bonus
    • Sehr zuverlässiges Casino
    • Große Spielevielfallt
  3. 3. Casino Tropez

    Casino Tropez Bewertung Spielen!

    • Top 10-Casino
    • fantastische Graphik
    • super Bonusauszahlungen
  4. 4. EU Casino

    EU Casino Bewertung Spielen!

    • Europäischer Klassiker
    • Übungsmodus
    • Vielsprachiger Kundendienst

Alle Casinorezensionen ansehen

Casino Nachrichten

Ehrlich währt am längsten?

Was würden Sie tun, wenn Sie Briefumschläge mit viel Bargeld, sagen wir 10.000 Dollar, finden würden? Reinen Gewissen schnell im Fundbüro abgeben oder doch lieber behalten und mit dem schlechten Gewissen leben? Zumindest zwei Menschen haben sich in den jüngsten „Verlustfällen“ für die ehrliche Variante entschieden.

Im Dezember hielt sich Mitch Gilbert aus Greenwood Village (USA) am Flughafen in Las Vegas auf und staunte nicht schlecht als er zwei Briefumschläge mit jeweils 5.000 Dollar darin fand. Sie stammten vom Ceasar's Palace Casino, offenbar hatte der rechtmäßige Besitzer des Geldes die Umschläge mit seinem Gewinn verloren. Mitch hätte das Geld gut gebrauchen können, sah es doch in seiner Haushaltskasse zu dem Zeitpunkt eher mau aus.

Mitch widerstand der Versuchung und gab das Geld zurück. „Ich wollte ein gutes Vorbild für meine Kinder sein und ihnen damit zeigen, was in solchen Fällen zu tun ist.“ Es wäre einfacher für ihn gewesen, das Geld zu behalten, denn bis er an den Besitzer heran kam, dauerte es eine Weile. Mehrfach rief er beim Flughafen an, doch dort wollte man seinen Namen nicht notieren, um den Gewinner des Geldes zu informieren.

Mitch lies nicht locker und fand schließlich heraus, wer es war, der die Briefumschläge verloren hatte. Ignacio Marquez hatte es nach seinem Casino-Gewinn eilig, er durfte seinen Flug nicht verpassen. In der Eile fielen ihm offenbar die Umschläge aus der Tasche. Doch der „Engel von Sin City“, wie die Medien Mitch schnell tauften, gab Ignacio das Geld zwei Tage vor Weihnachten zurück.

In Wien passierte kurz nach Weihnachten eine ähnliche Geschichte: ein Obdachloser fand auf der Straße einen Umschlag mit 7.000 Euro. Völlig erschrocken über seinen Fund rief er bei der Polizei an, er wollte das Geld umgehend dem rechtmäßigen Besitzer zurück geben und es auf keinen Fall behalten. Ein Verhalten, das ihn ehrt, ihn aber in dem Obdachlosenheim, in dem er wohnt, nur Häme einbrachte. Ein Mann, der das Geld gut hätte gebrauchen können gibt es sofort zurück – auf seinen Finderlohn in Höhe von 450 Euro, auf den er Anspruch hat, wartet er heute noch... Genau wie auf ein „Danke“.

 

06-Feb-2012, 04:01


close GamblingPlanet.eu