Redaktionsauswahl
  1. 1. Titan Casino

    Titan Casino Bewertung Spielen!

    • €4000 Anmeldebonus
    • Riesige Jackpots
    • Live Dealer
  2. 2. William Hill Casino

    William Hill Casino Bewertung Spielen!

    • Toller Bonus
    • Sehr zuverlässiges Casino
    • Große Spielevielfallt
  3. 3. Casino Tropez

    Casino Tropez Bewertung Spielen!

    • Top 10-Casino
    • fantastische Graphik
    • super Bonusauszahlungen
  4. 4. EU Casino

    EU Casino Bewertung Spielen!

    • Europäischer Klassiker
    • Übungsmodus
    • Vielsprachiger Kundendienst

Alle Casinorezensionen ansehen

Casino Nachrichten

Deutsche Bank verkauft ihr Casino

 

Dass eine Bank ein Casino in Las Vegas betreibt, ist ja schon irgendwie bezeichnend. Dass sie sich damit offenbar verzockt hat, irgendwie auch. Die Deutsche Bank jedenfalls will das „Cosmopolitan“-Resort in Las Vegas nun unbedingt wieder los werden – und will zwei Milliarden Dollar dafür haben. Ob das klappt, bleibt abzuwarten.

Medienberichten zufolge soll die Deutsche Bank bereits Gespräche mit den ersten Interessenten führen, die das Cosmopolitan-Resort in Las Vegas übernehmen möchten. Vor sechs Jahren kaufte die Deutsche Bank das Casino-Resort – und macht damit seither nur Verlust.

Nun will man offenbar Schadensbegrenzung betreiben und das Ding schnell abstoßen. Vier mögliche Käufer soll es bereits geben, mehr als zwei Milliarden Dollar will die Deutsche Bank für den Casino-Komplex haben.

Einige Experten gehen jedoch davon aus, dass das Objekt nicht mehr als 1,5 Milliarden Dollar einbringen wird. Der Verkauf ist so oder so für die Deutsche Bank die beste Alternative, denn zwar hat sich das Geschäft in den letzten Monaten etwas erholt, das Resort hat im vergangenen Jahr 653 Millionen Dollar eingespielt, doch langfristig halten will die Deutsche Bank nicht.

Durch die Besserung des Geschäfts ist es jetzt vermutlich der beste Zeitpunkt, das Cosmopolitan abzustoßen. Die Deutsche Bank hatte das Resort bei einer Zwangsvollstreckung gekauft, denn der „Vater“ des Milliardenprojekts konnte die Baufirmen nicht mehr bezahlen – für die Bank sollte das Projekt eine Investition werden, doch es hat sie nur Geld gekostet. Mehr als 3,5 Milliarden Dollar hat der Hotel- und Casino-Komplex am Las Vegas Strip gekostet, Gewinn hat er noch keinen eingespielt.

Für die Bank hat es nicht geklappt, sich am Geschäft mit dem Glücksspiel zu bereichern, denn das stagniert in Las Vegas derzeit. Verglichen mit der asiatischen Glücksspielmetropole Macao ist Las Vegas fast schon „Kindergarten“ - in Asien werden Einnahmen in ganz anderen Größenordnungen erzielt. Das amerikanische Glücksspiel wurde außerdem schwer von der Finanzkrise gebeutelt – und genau da hatte die Deutsche Bank investiert.

Zu den aktuellen Verhandlungen mit den potentiellen Käufern hat sich die Deutsche Bank noch nicht zu Wort gemeldet. Aber es dürfte einer der spannendsten Verkäufe in Las Vegas dieser Tage werden. Wir sind gespannt, ob sich das Casino halten wird und wer dafür ein paar Milliarden auf den Tisch legen wird.

21-Apr-2014, 11:09


close GamblingPlanet.eu