Redaktionsauswahl
  1. 1. Titan Casino

    Titan Casino Bewertung Spielen!

    • €4000 Anmeldebonus
    • Riesige Jackpots
    • Live Dealer
  2. 2. William Hill Casino

    William Hill Casino Bewertung Spielen!

    • Toller Bonus
    • Sehr zuverlässiges Casino
    • Große Spielevielfallt
  3. 3. Casino Tropez

    Casino Tropez Bewertung Spielen!

    • Top 10-Casino
    • fantastische Graphik
    • super Bonusauszahlungen
  4. 4. EU Casino

    EU Casino Bewertung Spielen!

    • Europäischer Klassiker
    • Übungsmodus
    • Vielsprachiger Kundendienst

Alle Casinorezensionen ansehen

Casino Nachrichten

1033 Backgammon – Spielstrategie

/assets/images/inner/backgammon.gifEs gibt ein paar einfache Wege, Backgammon zu gewinnen. Jeder Spieler, egal ob erfahren oder unerfahren, sollte sich vor einer Partie immer Gedanken zu seiner jeweiligen Backgammon Strategie machen. Es ist vielleicht nicht immer ratsam, vorwärts zu stürmen und den Gegner zu schlagen, wo immer man kann. Andererseits tendieren Anfänger häufig dazu, zu versuchen, auf gar keinen Fall geschlagen zu werden, was wiederum auch nicht immer von Vorteil ist.

Im Folgenden beschäftigen wir uns mit ausgewählten, unterschiedlichen Aspekten des Spiels, die man für seine Herangehensweise beachten sollte. Mach dich mit den Konzepten bekannt und schätze die Situation während des Spieles immer wieder neu ein.

Verteilung

Unter Verteilung versteht man, wie gleichmäßig Ihre Spielsteine auf dem Spielbrett verteilt sind und ob sie sich an strategisch guten Positionen befinden, d. h. an denen es die meisten Würfelmöglichkeiten gibt. Es mag oft so aussehen, als ob ein Spieler mit einer gleichmäßigen Verteilung beim Würfeln öfters Glück hätte, aber das liegt daran, dass er/sie sich den besten Zug aus verschiedenen Alternativen aussuchen kann. Besitzt man z. B. fünf oder mehr Spielsteine auf der gleichen Position, wird dies oft als eine „schlechte“ Backgammon Aufstellung angesehen, weil man weniger Alternativen hat und dadurch unflexibel ist.

Freigeben

Viele Anfänger fühlen sich unwohl dabei, ihre Spielsteine ungeschützt in der Nähe des Gegners liegen zu lassen. Doch jeder Profi wird zustimmen, dass dies für eine bestimmte Art von Spiel sehr wichtig ist. Allerdings sollte man sich überlegen, wo und wann man seine Steine liegen lässt. Seien Sie vorsichtig, wenn das Heimfeld deines Gegners gerade besonders stark ist oder es das Potential dazu hat. Je mehr Punkte im Heimfeld gemacht wurden, desto schwieriger wird es, zu entkommen. Spielsteine zu Anfang des Spieles ungeschützt zu lassen, birgt weniger Risiko in sich. Andererseits, wenn man schon einige Punkte im Heimfeld gemacht hat, kann man es wagen, aggressiver zu spielen. Und wenn man bereits führt, versucht man, keinen Fleck leer zu lassen, um den Vorsprung auszubauen und den Gegner aus dem Rennen zu werfen.

Laufspiel

Wenn man beim Würfeln am Anfang Glück hat und den hinteren Steinen „davonlaufen“ kannst (man würfelt z. B. 6-5 und dann 6-4 oder 6-3), sollte man sofort ein „Laufspiel“ starten. Man besitzt in einer solchen Partie früh einen Vorteil, und wenn man weiterhin seine Spielsteine so schnell wie möglich nach vorne bewegt, kann man diesen vielleicht ausbauen. Wir empfehlen allerdings, nur dann zu „laufen“, wenn man schon eindeutig in Führung liegst oder eben am Anfang des Spieles hohe Zahlen gewürfelt hat (z. B. Doppel-5en oder Doppel-6en).

Blockspiel

Die Strategie des Blockspiels wendet man hauptsächlich dann an, wenn der Gegner viel bessere Zahlen als man selbst gewürfelt hat und die einzige Hoffnung auf den Gewinn darin besteht, ein paar Spielsteine hinten zu behalten und auf einen Blot, d. h. einen einzelnen, freien Spielstein zu warten, der geschlagen werden könnte. Man versucht, den Gegner davon abzuhalten, sein Heimfeld zu verlassen. Hierbei ist es wichtig, noch eine Lücke zu lassen, um den Gegner zum richtigen Zeitpunkt in eine Falle locken zu können. Diese Strategie ist defensiv und setzt Glück beim Würfeln voraus. Vergiss aber nicht: Glück ist ein wesentlicher Bestandteil dieses Spiels!

Rückspiel

Das Rückspiel ist nicht gerade eine Strategie, sondern eher ein letzter verzweifelter Versuch, das Spiel doch noch zu gewinnen, wenn man schon sehr weit zurück liegt. Die Chancen, auf diese Weise zu gewinnen, sind zwar eher schlecht, aber es besteht immerhin die Möglichkeit dazu. Auf diese Spielweise sollte man also wirklich nur in verzweifelten Situationen zurückgreifen. Um ein Rückspiel aufzubauen, muss man zwei oder mehr Verteidigungsanker festlegen und diese Punkte so lange wie möglich halten, wodurch es dem Gegner erschwert wird, voranzuschreiten, da er dazu ein Feld freilegen muss. Wenn das Feld geschlagen wird, solltest du versuchen, deinen Gegner einzuschließen. Das Rückspiel kann ein sehr effektiver Weg sein, ein Gammon oder Backgammon zu gewinnen, wenn die Würfel mitspielen und es richtig ausgeführt wird.

Ankern

Ankern ist bei Backgammon eine der wichtigesten Strategiepositionen. Es bedeutet ganz einfach, einen defensiven Festpunkt im Heimfeld des Gegners aufzubauen. Das Ankern zu beherrschen ist sehr wichtig, da du so in der Lage bist, deine Steine wieder sicher ins Spiel zurück zu führen, wenn sie geschlagen wurden, und gleichzeitig deinen Gegner darin bremsen kannst, sein Heimfeld für das Abtragen der Steine vorzubereiten. Man sollte am Anfang des Spieles versuchen, Anker auf die höheren Punkte zu setzen (20, 21 – auch „fortgeschrittene Anker“ genannt). Wenn man merkt, dass man im Rennen weit zurück liegt, sollten die niedrigeren Punkte (22, 23, 24) als Ankerpositionen in Betracht gezogen werden, da deine Strategie nun darin bestehen sollte, dein Heimfeld aufzubauen. Wenn man diese Strategie verfolgt, können zwei Anker auf angrenzenden Punkten sehr hilfreich sein.

Kommunikation

Nein, damit meinen wir in diesem Fall nicht „reden“. Es bedeutet vielmehr, dass man seine Steine so verteilt, dass sie nie weiter als sechs Punkte von einander entfernt sind, damit man seine Spielsteine, falls nötig, gegenseitig decken kann. Wenn die Spielsteine sehr weit voneinander entfernt liegen, führt dies zu einem Schwachpunkt, den der Gegner leicht ausnutzen kann.

Falls Sie jetzt Lust bekommen haben, aber noch kein echtes Geld einsetzen möchten, dann können Sie Sie bei den meisten Online-Seiten auch gratis Backgammon spielen. Wenn Sie noch mehr über Backgammon-Strategien kennen lernen möchten, gehen Sie auf unsere Seite mit den Backgammon-Strategien für Fortgeschrittene – mit weiteren, allerdings auch komplexeren Strategien.

close GamblingPlanet.eu