Redaktionsauswahl
  1. 1. Titan Casino

    Titan Casino Bewertung Spielen!

    • €4000 Anmeldebonus
    • Riesige Jackpots
    • Live Dealer
  2. 2. William Hill Casino

    William Hill Casino Bewertung Spielen!

    • Toller Bonus
    • Sehr zuverlässiges Casino
    • Große Spielevielfallt
  3. 3. Casino Tropez

    Casino Tropez Bewertung Spielen!

    • Top 10-Casino
    • fantastische Graphik
    • super Bonusauszahlungen
  4. 4. EU Casino

    EU Casino Bewertung Spielen!

    • Europäischer Klassiker
    • Übungsmodus
    • Vielsprachiger Kundendienst

Alle Casinorezensionen ansehen

Casino Nachrichten

800 Jahre altes Casino entdeckt

Menschen spielen gern. Schon seit jeher. Auf der ganzen Welt - auch in Amerika. Doch was Archäologen vor Kurzem im US-Bundesstaat Utah entdeckt haben, war trotzdem eine kleine Sensation: Die Forscher entdeckten Überreste eines mehr als 800 Jahre alten "Casinos" der amerikanischen Ureinwohner.

Es ist nun also ganz offiziell bestätigt, dass sich die Ureinwohner Amerikas schon lange vor 1988 (als der Indian Internet Act ins Leben gerufen wurde) bestens mit dem Glücksspiel auskannten. In einer Höhle am Ufer des Großen Salzsees in Utah haben Forscher offenbar ein Überreste eines alten indianischen Casinos entdeckt.

Im Inneren der Höhle wurden bei Ausgrabungen hunderte 800 Jahre alter Artefakte gefunden, darunter Würfel, geschnitzte Stäbe, Ringe und Pfeile. Tatsächlich gab es lange vor den grellen Lichtern der Stadt Las Vegas Glücksspiel in Amerika. Es scheint sogar eine wichtige Rolle im Leben der Ureinwohner gespielt zu  haben.

Eine wohlhabende Kultur

Die Artefakte gehörten einst dem Stamm der Promontory, Vorfahren der auch außerhalb der USA bekannten Apachen und Navajo-Indianer. Die Funde brachten den Forschern ganz neue Erkenntnisse über das Leben der wenig erforschten Kultur. Dass so viele Glücksspiel-Artefakte gefunden wurden lasst den Schluss zu, dass der Stamm nicht nur damit beschäftigt war, dem kargen Boden Essbares zum Überleben abzuringen.

Offenbar ging es den Indianern gut und sie hatten auch Zeit für Erholung und Unterhaltung. Professor Jack Ives von der Universityt von Alberta glaubt, dass das Glücksspiel eine wichtige Rolle in der Kultur der Promontory spielte. Spiele wurden vielleicht dazu ausgetragen, Streitigkeiten zu entscheiden.

Handel zwischen den Stämmen

Die Fundstücke zeigen den Forschern auch, dass die Indianer regen Handel mit anderen Stämmen trieben. Einer der gefundenen Würfel wies zum Beispiel Ähnlichkeiten mit einem Würfel auf, der von den Indiandern des Klamath-Stammes genutzt wurde, die an der Küste von Oregon lebten.

Wieder andere Fundstücke kamen sogar vom sehr weit entfernten British Columbia und aus dem Colorado Plateau.

"Glücksspiel war nicht nur reiner Zeitvertreib", erklärt der Archäologe Gabriel Yanicki. Um hohe Einsätze ging es oft im Zusammenhang mit kriegerischen Auseinandersetzungen. Bei den Frauen der Stämme waren die Einsätze geringer, aber auch sie spielten um persönliche Gegenstände oder darum, wer heute mit dem Kochen dran ist.

08-Jun-2015, 10:55


close GamblingPlanet.eu